Hypnose hilft.

October 27, 2016

Hypnosetherapie wird glücklicherweise immer bekannter. Vor Allem im Bereich der Raucherentwöhnung oder zum Abnehmen hat sich Hypnose schon einen guten Namen gemacht. Doch die Möglichkeiten in der Hypnosetherapie sind nahezu unbegrenzt. Immer öfter ertappe ich mich dabei, dass ich deshalb fast schon zur Hypnose-Missionarin werde. Es ist aber auch wirklich schwierig, den Lösungsweg für so vieles zu kennen, und den nicht jedem unter die Nase zu reiben, der mir privat erzählt was ihn oder sie belastet.

 

Gerade heute habe ich eine Freundin besucht, deren Baby in der letzten Zeit sehr viel weint. Ich versuchte, mich zurückzuhalten, da ich ja nicht dauernd über Hypnose sprechen möchte, bis ich den Menschen um mich herum auf die Nerven falle (beziehungsweise noch mehr auf die Nerven falle..). Aber dann wurde mir klar, dass es noch blöder ist, wenn ich die Methode der Stellvertreterhypnose kenne, und ihr nicht sage, dass es eine Lösung für ihr Problem gibt, falls es nicht von selbst besser wird. Klar, muss man nicht überall sofort eingreifen, aber mein Bedürfnis zu helfen ist einfach grösser. Also habe ich ihr von der Möglichkeit erzählt und meine Hilfe angeboten.

 

Wenn ich einer Online-Zeitung einen Artikel finde über Angstzustände und Panikattacken, und in den Leserkommentaren sehe, wie viele Menschen davon betroffen sind, und überzeugt sind dass es dafür keine effiziente Hilfe gibt, muss ich unbedingt die Lösung Hypnosetherapie kommentieren. In der Befürchtung, dass sie dies nur für Werbung meiner Praxis halten, lasse ich dann absichtlich meine Homepage weg, so dass es glaubwürdig wirkt. Es ist mir wichtiger, dass diese unzähligen Menschen endlich Hilfe kriegen, als dass meine Praxis prominent ausgeschrieben wird. Denn so ein Leben, das durch Ängste und Panikattacken bestimmt wird, stelle ich mir sehr freiheitsberaubend und deprimierend vor.

 

Da habe ich alle diese Bekannten oder Freunde, die Beschwerden oder Leiden haben, für die ich das optimale Werkzeug kenne und beherrsche, und mich zusammenreissen muss, ihnen nicht ständig die Lösung für ihr Problem unter die Nase reiben. Denn nicht immer ist die Zeit schon reif für die Lösung. Nur weil ich helfen kann, heisst das ja noch lange nicht, dass es der richtige Zeitpunkt ist, oder ich die richtige Therapeutin für sie bin. Dabei gibt es so viele belastende Dinge, die sie mit Hypnose loswerden könnten, wenn sie nur selbst bereit wären ihr Schicksal zu ändern - und wenn sie so von der Hypnosetherapie überzeugt wären wie ich.

 

Da gibt es diese Freundin mit Neurodermitis, eine mit Gluten-allergie, jemanden mit chronischem saurem Aufstossen, mehrere mit Spinnenphobien oder Höhenangst, mehrere die Hypnose zur Geburtsvorbereitung nutzen könnten, diverse mit Rückenproblemen, eine Freundin mit Motivationsschwierigkeiten, und so weiter. Diese Liste könnte ich wirklich noch lange weiterführen. All diese Dinge und noch viel mehr können mit Hypnosetherapie sehr oft erfolgreich behandelt oder oft sogar geheilt werden. Es ist mir klar, es klingt zu einfach um wahr zum sein, doch Hypnosetherapie kann fast bei allen Themen helfen. Deshalb bitte ich euch alle, die positive Erfahrungen mit Hypnosetherapie gemacht haben. Erzählt es weiter, behaltet es nicht für euch. Es könnte anderen Menschen so sehr helfen. Und da Ihr nicht euer Geld damit verdient, seid Ihr automatisch viel glaubwürdiger als ich. Lasst uns alle ein wenig missionieren, um das Leben unserer Mitmenschen etwas schöner zu gestalten. Denn eines weiss ich mit Sicherheit:

 

Hypnose hilft.

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Frühlingsrabatt 20% Express-Wirbelsäulenbegradigung

March 12, 2019

1/6
Please reload

Aktuelle Einträge