Vergebung

May 20, 2016

 
Vergebung ist ein sehr wichtiges Thema in unser aller Leben. Wir alle wurden schon verletzt, oder haben bereits jemanden verletzt.

 

Heute möchte ich mich dem Thema widmen, was passiert wenn wir verletzt wurden. Viele Leute sind der Meinung sie hätten ein Recht auf Ihre Wut, den Groll, die Enttäuschung oder sogar den Hass. Und das ist richtig - jedes Opfer hat ein gutes Recht auf diese Gefühle. Jedes Opfer hat ein Recht darauf, dem Täter alles Schlechte an den Hals zu wünschen. Jedes Opfer hat auch ein Recht darauf, sich Rache zu wünschen.

 

Was passiert aber mit uns, wenn wir uns über längere Zeit diesen starken negativen Gefühlen hingeben? Wir sind ständig wütend, enttäuscht, voller Hass, eines Tages vielleicht sogar verbittert. Wir legen den Fokus darauf, Opfer zu sein. Wir legen den Fokus darauf uns machtlos und ausgeliefert zu fühlen - oder vielleicht legen wir den Fokus auf Rache. Wir hindern uns selbst daran, dass die Verletzung heilen kann.

 

Jemand sagte einmal: "Rache ist ein Gericht, das am Besten kalt serviert wird." 

 

Ich sage, Rache ist ein unbekömmliches Gericht - für den Koch und auch für den Gast. Ja, Rache kann uns Genugtuung verleihen, oder ein Gefühl dass der Gerechtigkeit nun Genüge getan wurde. Aber wenn wir ehrlich sind, können wir mit so einer Verletzung kaum Objektiv urteilen was nun eine gerechte Strafe wäre. Zudem beschäftigen wir uns über längere Zeit intensiv mit diesen Rachegelüsten, mit der Wut und dem Hass. Wir ignorieren die Verletzung, und überdecken sie mit diesen Gefühlen - statt sie heilen zu lassen. Es ist allgemein bekannt, dass das worauf wir unseren Fokus legen immer intensiver wird. So werden diese Gefühle immer stärker und wir leiden innerlich immer mehr. Denn die Verletzung ist noch immer da, sie wird nun lediglich überdeckt durch die anderen Emotionen. Zudem kann es sein dass wir es mit der Rache übertreiben, oder uns auch sonst im Nachhinein schuldig fühlen. Und somit stolpern wir bereits in die nächste Negativspirale. Schuldgefühle sind sehr starke Emotionen, die unser gesamtes Leben beeinträchtigen können.

 

Deshalb bin ich dafür, dass wir uns in Vergebung üben. Ich will damit nicht sagen, dass das was die Täter uns angetan haben in Ordnung ist. Ich sage damit auch nicht, dass sie daran keine Schuld tragen was uns widerfahren ist.

Ich möchte die Vergebung für meinen eigenen Seelenfrieden erfahren. Ich möchte vergeben, damit ich nicht in diesen negativen Gefühlen stecken bleibe. Ich vergebe meinen Tätern um endlich wieder frei und glücklich leben zu können. Um endlich den Fokus wieder auf das Positive in meinem Leben legen zu können.

 

Ich vergebe dem Täter um MEINETWILLEN.

 

Natürlich ist dies einfacher gesagt als getan. Es gibt viele Möglichkeiten zur Vergebung. Eine Möglichkeit ist die Vergebung während einer Hypnosesitzung. Diese funktioniert hervorragend bei der aufdeckenden Arbeit.

 

Eine andere Methode ist die Tipping Methode "Radikale Vergebung".

Eine wunderbare Geschichte zur Vergebung ist Jills Geschichte, welche Du hier nachlesen kannst: http://tipping-methode.de/lebensberatung-ausbildung/

 

Auch Arbeitsblätter zur Tipping-Methode findest Du auf dieser Homepage.

 

Bist Du ein Opfer und wünschst Dir, dieses Erlebnis endlich hinter Dir zu lassen? Wünschst Du Dir, endlich wieder frei zu sein von diesen Gefühlen, welche das Erlebnis bei Dir ausgelöst hat?

 

Gerne möchte ich Dir dabei helfen endlich wieder glücklich zu sein. Hypnose ist eine sehr effiziente Methode dafür. Gehen wir es an!

 

 

 

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Frühlingsrabatt 20% Express-Wirbelsäulenbegradigung

March 12, 2019

1/6
Please reload

Aktuelle Einträge